Mittwoch Dez 11, 2013

MySQL Traffic auf dem Datenbankserver sniffen

Manchmal kann es ganz nützlich sein, wenn man mal auf der "Leitung" mithorchen kann, was denn so an SQL-Queries in der MySQL angefragt werden. Mit tshark lässt sich das ganz gut erledigen. Wenn der SQL-Traffic auf eth0 rein kommt und MySQL auf dem Standardport 3306 lauscht, dann geht das wie folgt: 

tshark -i eth0 \
    -aduration:60 \
    -d tcp.port==3306,mysql \
    -T fields \
    -e mysql.query 'port 3306'


Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Ausgeschaltet